Startseite Romanik: Burg
Nationalsozialismus Nürnberg 1x1
1x1
Loading
Epochen der Baukunst

Romanik
Gotik
Renaissance
Barock
Klassizismus
Historismus
Industrialisierung
Jugendstil
Moderne
Nationalsozialismus
Nachkriegszeit
Gegenwart

SONDERTHEMEN::

Exkurs: Barockes Erlangen
Exkurs: Belle Epoque in Fürth


Seitenanfang

***

AKTUELLES:

8.9.2009 - VIDEO:
"JUGENDSTIL IN NÜRNBERG" auf nordbayern.de

Video Jugendstil Interview Dr. Michael Metzner


(bitte dort die Suchfunktion benutzen)

Wiederaufbau des Pellerhofs!

Website der "Nürnberger Bauernhausfreunde"

Artikel über baukunst-nuernberg.de in der Nürnberger Zeitung vom 08.09.2006

***



Service:

Stichwortverzeichnis von A-Z
Verweise
Literaturhinweise
Künstlerverzeichnis




Epoche:  Nationalsozialismus

Kongresshalle

Bayernstraße 100
Externer Link Karte im Stadtplandienst Nürnberg

ab 1937
Ludwig Ruff

Die Kongreßhalle der Nationalsozialisten, ab 1937 errichtet, blieb unvollendet. Die äußere Granitverblendung soll den Backsteinbau noch monumentaler erscheinen lassen, obwohl das Gebäude ohnehin monströs ist. Die eigentliche Halle wurde nicht fertiggestellt; es sind nur die Erschließungsbauten vorhanden ("das größte Treppenhaus der Welt"). In NS-typischem, vergröberten Klassizismus ist der Rundbau mit drei Arkadengeschossen gegliedert, die Macht und rohe Gewalt ausstrahlen.

Kongresshallen-Torso

Dutzendteich mit Kongreshallen-Torso

Kongresshalle

Der Kongresshallenbau überragt den Volksfestplatz

Die spätere Nutzung des riesigen Komplexes war alltäglich und mannigfaltig ("Colosseum"-Studios, Magazin, Lagerhallen der Stadt Nürnberg). Seit 2001 erst ist ein musealer Zugang möglich durch das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände (siehe Gegenwart).

Kongresshalle von Norden

Gerade in der Zusammenschau mit dem Stadtbild wird die schiere Größe des Rundbaus augenscheinlich.



1x1
1x1

Seitenanfang | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © 1998-2010 baukunst-nuernberg.de

Share LinkARENA Logo

Review www.baukunst-nuernberg.de on alexa.com

1x1