Startseite Romanik: Burg
Industrialisierung Nürnberg 1x1
1x1
Loading
Epochen der Baukunst

Romanik
Gotik
Renaissance
Barock
Klassizismus
Historismus
Industrialisierung
Jugendstil
Moderne
Nationalsozialismus
Nachkriegszeit
Gegenwart

SONDERTHEMEN::

Exkurs: Barockes Erlangen
Exkurs: Belle Epoque in Fürth


Seitenanfang

***

AKTUELLES:

8.9.2009 - VIDEO:
"JUGENDSTIL IN NÜRNBERG" auf nordbayern.de

Video Jugendstil Interview Dr. Michael Metzner


(bitte dort die Suchfunktion benutzen)

Wiederaufbau des Pellerhofs!

Website der "Nürnberger Bauernhausfreunde"

Artikel über baukunst-nuernberg.de in der Nürnberger Zeitung vom 08.09.2006

***



Service:

Stichwortverzeichnis von A-Z
Verweise
Literaturhinweise
Künstlerverzeichnis




Epoche:  Industrialisierung

Haltepunkt Großgründlach

Kleingründlacher Straße 22 (abgerissen)

1876

Als Zeugnis der lokalen Eisenbahngeschichte bestand bis vor wenigen Jahren der Haltepunkt Großgründlach an der Strecke nach Erlangen. Um die Geschichte der kleinen Station zu verstehen, muß man weit ins 19. Jahrhundert zurückblicken. Die erste deutsche Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth, die Ludwigseisenbahn, hatte das Privileg erhalten, bis 1865 alleine den Eisenbahnverkehr zwischen Nürnberg und Fürth betreiben zu dürfen. Die Staatsbahn Nürnberg-Bamberg änderte deshalb erst 1876 ihre Streckenführung, um Fürth anzuschließen.1 In der Nähe von Großgründlach findet die neuere Trasse auf die ursprüngliche Streckenführung zurück, die man zum Teil noch heute anhand topographischer Gegebenheiten nachvollziehen kann.2

Haltepunkt Großgründlach

Haltepunkt Großgründlach, ca. 1983
Foto: Heinz Metzner

Haltepunkt Großgründlach

Haltepunkt Großgründlach, ca. 1983
Foto: Heinz Metzner

Haltepunkt Großgründlach

Schon Anfang der 1980er Jahre machte das Gebäude einen heruntergekommenen Eindruck
Foto: Heinz Metzner

Nach Einstellung des Bahnbetriebes und Automatisierung der Bahnübergangs-Sicherung wurde das kleine Gebäude überflüssig und 2003 trotz Denkmalschutz abgerissen.3
Man vermutet daher, daß im Rahmen der Streckenverlegung das Bahnwärterhaus nebst Stationsgebäude am Bahnübergang der Kleingründlacher Straße erbaut wurde. Es handelte sich um ein kleines erdgeschossiges Stationsgebäude. Bemerkenswert war die örtlich eher unübliche detailreiche Holzbauweise des Wartehallenanbaus und die bewußte Ausführung des Ortgangs und der Schräggesimse am Hauptgebäude.

Haltepunkt Großgründlach

In dem rückwärtigen Anbau war wohl eine Abortanlage untergebracht.
Foto: Heinz Metzner


1 Stadtlexikon Nürnberg, Stichwort Fürther Kreuzung.
2 Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwigs-S%C3%BCd-Nord-Bahn bzw. http://verkehrsrelikte.uue.org/bahn/int/nuernberg.htm
3 Bei Eisenbahn-Bauwerken entscheidet nach der Privatisierung der Bundesbahn das Eisenbahn-Bundesamt selbst über Fragen des Denkmalschutzes.



1x1
1x1

Seitenanfang | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © 1998-2010 baukunst-nuernberg.de

Share LinkARENA Logo

Review www.baukunst-nuernberg.de on alexa.com

1x1