Startseite Romanik: Burg
Gotik Nürnberg 1x1
1x1
Loading
Epochen der Baukunst

Romanik
Gotik
Renaissance
Barock
Klassizismus
Historismus
Industrialisierung
Jugendstil
Moderne
Nationalsozialismus
Nachkriegszeit
Gegenwart

SONDERTHEMEN::

Exkurs: Barockes Erlangen
Exkurs: Belle Epoque in Fürth


Seitenanfang

***

AKTUELLES:

8.9.2009 - VIDEO:
"JUGENDSTIL IN NÜRNBERG" auf nordbayern.de

Video Jugendstil Interview Dr. Michael Metzner


(bitte dort die Suchfunktion benutzen)

Wiederaufbau des Pellerhofs!

Website der "Nürnberger Bauernhausfreunde"

Artikel über baukunst-nuernberg.de in der Nürnberger Zeitung vom 08.09.2006

***



Service:

Stichwortverzeichnis von A-Z
Verweise
Literaturhinweise
Künstlerverzeichnis




Epoche:  Gotik

Heilig-Geist-Spital

1332-1339
Spitalgasse 12-14

Eine bürgerliche Stiftung des Konrad Groß ist das Heilig-Geist-Spital. Der den Fluss überspannende Bau wurde jedoch in der 1. H. des 16. Jh. wegen Baumängeln neu errichtet. Der Spitzhelm auf dem Erker mit dem Fachwerkobergeschoß wurde erst im Zuge der im Dritten Reich verordneten Stadtverschönerungsmaßnahmen wieder aufgesetzt. Bedauerlicherweise entschloß man sich nicht zum Wiederaufbau der Kirche, sondern baute den Komplex modern als Wohnheim wieder auf. Selbst der Chor stand noch geraume Zeit nach der Zerstörung.

Hans-Sachs-Platz

Die expressive Figur "Jesus, der Annehmende" von Heinz Heiber (1981/82) am Haus des evangelischen Siedlungswerks korrespondiert mit den profanisierten Resten der Heilig-Geist-Kirche am Hans-Sachs-Platz.

Die Tischgräber hatten sich einst im Chor der gotischen Spitalkirche befunden. Von ihr sind nur noch Wandteile mit übrig, die in den Saalbau und das Wohnheim integriert wurden.



"Sude" des Heilig-Geist-Spitals
(Anfang 16. Jh. von Hans Beheim)

Im Inneren des Baukomplexes befindet sich der Hof mit einer Kreuzigungsgruppe von Adam Kraft (der daher "Kreuzigungshof" genannt wird) und eine angschließende Halle mit den früher in der Kirche befindlichen, kunsthistorisch sehr bedeutenden Tischgräbern des Stifters Konrad Groß und Herdegen Valzner. Eine gotische Heilig-Grab-Kapelle ging im Zweiten Weltkrieg verloren.



Nordwand der ehemaligen Heilig-Geist-Kirche zum Hans-Sachs-Platz



1x1
1x1

Seitenanfang | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | © 1998-2010 baukunst-nuernberg.de

Share LinkARENA Logo

Review www.baukunst-nuernberg.de on alexa.com

1x1